Amway Erfahrungen

Warum viele bei Amway nicht erfolgreich werden?

Last Updated on 22. September 2020 by steen11

Ich bin bisher nur jahrelang an der Seitenlinie geblieben, daher konnte ich sehr gut beobachten, warum die meisten Amway-Berater nicht erfolgreich werden und nur ein paar hundert Euro im Monat verdienen, wenn Sie überhaupt soviel verdienen.

Dies war auch der Grund, warum ich bisher nur noch als Kunde bei Amway bin und nur für ein paar mitbestelle.

Aller Anfang ist schwer!

Ich habe angefangen nach den Tipps und Anleitungen der Sponsoren. Habe eine Telefonliste gemacht und diese auch abtelefoniert. Aber bei meinen Bekannten aus der Namensliste sind nur einige Termine zustandegekommen. Gut, den einen oder anderen konnte ich auch für das Amway-Geschäft begeistern. Diese haben dann auch Produkte bestellt und einige machen das immer noch. Aber Leute einladen und die Produkte zeigen, sowie den Marketingplan erklären, hat keiner gemacht.

Und warum?

Der Grund, warum dies nicht gemacht wird, ist die Angst davor, wie die anderen reagieren. Ob man sein soziales Ansehen eventuell verliert oder ob sich die Freunde und Bekannten sogar von einem abwenden. Das liegt vielleicht auch daran, dass damals Versicherungsfirmen auf die gleiche Art, wie es bei Amway empfohlen wurde, auf Vertriebspartnersuche waren. Ich werde heute noch gefragt, ob ich noch Versicherungen mache. Und mal ehrlich, einen Versicherungsvertreter empfiehlt keiner weiter, auch wenn er noch so zufrieden ist, weil das Thema an sich uncool ist, genau wie Putzmittelchen. Oder wollen Sie mit einem Versicherungsvertreter verwechselt werden?

Dazu noch schlechte Beispiele…

Dass sich Freunde und Bekannte abwenden, habe ich vor allem bei Amway-Geschäftspartnern erlebt, die zu sehr davon besessen waren, dass ihre Bekannten bei ihnen was kaufen sollten. Oder besser noch, mit ihnen einzusteigen, und so sich selbst den Ruf ruiniert haben. Das sind natürlich Negativ-Beispiele. Dieses Schicksal will keiner teilen. Und so macht man lieber nichts.

Denn warum sollte jemand etwas tun, von dem er für sich keinen Nutzen erkennt?

Man darf auch nicht erwarten, dass andere deine Arbeit machen!

Andere, die sich einige Linien gesponsert haben, meinten bei Gesprächen, daß jetzt die von ihnen ins Geschäft gebrachten aktiv werde sollten, damit sie als Upline erfolgreich werden könnten. Denn sie hätten ja ihren Teil der Arbeit schon erledigt. Doch woran sollten sich diese Leute dann ein Beispiel nehmen? An seiner Faulheit?

Kurze Zeit danach hat man von denen auch nichts mehr gesehen.

Wie ist es dann mit den Erfolgreichen?

Aber auch die erfolgreichen Amway-Geschäftspartner haben nur eine oder höchstens zwei erfolgreiche Linien, in der aber eine entsprechend große Anzahl von Erfolgreichen versammelt sind. In diesen Linien wurde der große Vorteil von Amway erkannt. Die anderen Linien teilen sich abwechselnd mehr oder weniger dauerhaft Erfolgreiche auf niedrigem 5 stelligen Monatsumsatzniveau und werden, wenn sie das Niveau nicht mehr erreichen, durch andere ersetzt, die nachkommen.

In mehreren Fällen habe ich auch beobachten können, daß bei erfolgreichen Geschäftspartnern die aufgebauten Linien einfach weggebrochen sind, weil sie selbst nicht mehr aktiv waren. Denn zurücklehnen und die anderen machen lassen, funktioniert nicht. Man muss immer ein Vorbild sein.

Nutze das Prinzip der Vervielfältigung!

Man muß zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und die richtigen Leute kennen um erfolgreich zu werden. Doch im Network Marketing, wo Amway auch dauzugehört, muß man nicht immer selbst die richtigen Leute kennen. Denn durch die Vervielfältigung der Geschäftspartner wird auch die Möglichkeit, die richtigen Leute zur richtigen Zeit und auch noch am richtigen Ort zu treffen, genauso vervielfacht.

Viel Geld ohne Arbeit funktioniert trotzdem nicht!

Amway ist keine Möglichkeit, sich ohne Arbeit viel Geld zu verdienen. Es ist viel mehr eine Geschäftsmöglichkeit, bei der man nur geringes Eigenkapital einsetzen muss, in die man dafür aber vor allem am Anfang viel Zeit investieren muss, ohne dass man dafür viel Geld verdienen kann, um nach der harten und größtenteils schmerzhaften Aufbauzeit, sich erst nach mehreren Jahren das große Einkommen einstellt. Die meisten halten diese jahrelange Aufbauzeit nicht durch.

Warum dann nicht auf dem konventionellen Weg?

Leistung wird heutzutage nicht mehr bezahlt. Es wird jeder nur noch zu mehr Leistung in den Betrieben gedrängt. Das Einkommen wächst jedoch mit dem Leistungsdruck nicht mehr mit. Das Plus an Leistung kommt nur noch den reichen Investoren zugute, die dadurch immer noch reicher werden. Der, der die Leistung erbringt, hat davon nichts.

Genau dies wollen die Network Marketing Firmen, allen voran Amway, bekämpfen. Es geht darum, durchzuhalten, bis ein entsprechender Umsatz, an dem man beteiligt ist, aufgebaut ist und man dazu die nötige Arbeit leistet, die am Anfang nicht hoch honoriert ist. Jeder, der bereit ist, die Vision der Firmen zu teilen, und die nötige Arbeit zu leisten, wird entsprechend großzügig dauerhaft am Umsatz beteiligt.

Harte Arbeit soll sich lohnen.

Denn ohne dass man weiß, wofür man etwas tut, wird man nicht erfolgreich. Man muss genügend Menschen helfen und Ihnen die Möglichkeit geben, erfolgreich zu werden, um am Ende dann als Erfolgreicher dazustehen und sich am Erreichen seines visionellen Zieles zu erfreuen.

Es ist harte Arbeit, ich will da nichts schön reden. Aber in meinen Augen ist sie es wert, getan zu werden.

Wenn Sie auch so denken, können wir uns gerne zusammen auf den Weg machen, um von den Erfolgreichen zu lernen. Wir können uns gegenseitig dabei unterstützen, etwas aufzubauen.

Wenn Sie mehr über Amway erfahren wollen, können Sie gerne meine Internetseite besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Da Ihre eigegebenen Kommentardaten in unserer WordPress Seite verarbeitet werden, benötigen wir eine Zustimmung der entsprechenden Datenverarbeitug. Wir werde Ihre Daten nicht anderweitig nutzen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.